DSDS vs. Unser Star für Oslo

Es stimmt, in der Postmoderne gibt es keine Wahrheiten mehr. Alles ist relativ. Man merkt es gerade zum Beispiel an der Karriere von Lena Meyer-Landrut. Die Begeisterung, mit der „Unser Star für Oslo“ in der Öffentlichkeit gefeiert wird, widerspricht eigentlich allem, was bislang über Castingformate gesagt wurde.

Lange Zeit gab es nur „Deutschland sucht den Superstar“. In dieser Show geht es darum, dass sich junge Menschen vor Dieter Bohlen aufstellen müssen, damit der sie dann der Reihe nach beleidigen kann. Mal ist es ihr Aussehen, über das sich der Pop-Titan lustig macht, dann ihre Stimme, aber meistens ist es beides zusammen. Die besten Sprüche vom Dieter können dann in der BILD nachgelesen, auswendig gelernt und weiterverwendet werden. Am Ende jeder DSDS-Staffel steht immer ein Sieger, der Superstar werden soll und es zumeist auch für eine gewisse Zeit ist. Sie haben aber immer mit dem Handicap zu kämpfen, dass Künstler, die über eine Castingshow berühmt werden, potenziell verdächtig sind. Hinter denen steht nämlich immer die „gut geölte PR-Maschinerie“.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: