Mehr als ein Comic – South Park ist der Westen

South Park ist eine großartige Serie, die nicht nur sehr lustig ist, sondern ganz auch intelligente Gesellschaftskritik betreibt. Islamisten hingegen sind Mördermenschen, deren Lebenssinn darin besteht, zum Kampf gegen Juden, Christen, Schwule, Frauen, Amerikaner, Zionisten, Hindus und vor allem Moslems aufzurufen.

So, und warum bitte zensieren wir South Park, nur weil eben diese Islamisten das so wollen? Die Macher der Serie haben sich in einer ihrer letzten Folgen mit Mohammed beschäftigt. Aus lauter Angst vor „Reaktionen“ zensierte der Sender alle Stellen, durch die sich Moslems provoziert fühlen könnten. Und die Chancen haben tatsächlich sehr gut gestanden, dass sich Moslems beleidigt fühlen könnten. Ist South Park doch dafür bekannt, auf verletzungsanfällige Gefühle keine Rücksicht zu nehmen.

Juden, Christen, Buddhisten (Buddha kokst beispielsweise in einer Szene der zensierten Folge) und diverse Prominente müssen seit Jahren damit leben, dass sie zur Zielscheibe für Hohn und Spott werden. Und sie leben tatsächlich damit, selbst so unsympathische Organisationen wie der Ku-Klux-Klan. Nur im Mohammed-Fall sieht die Sache offenbar anders aus.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: