Drei Artikel aus den letzten zwei Wochen

Hier etwas zur dämlichen DDR-Verharmlosung:

Wer sich seinen Lebensmittelschrank mit sozialistischem Essen auffüllen will, kann dies in diversen „Ostalgie“-Läden tun. Keine Frage, die DDR ist die Diktatur der Herzen. Während die Verteidiger der Nazizeit auf verlorenem Posten stehen und keine Onkel-Adolf-Läden haben, in denen sie Senf aus Schlesien oder Gurken aus dem Elsass kaufen können, darf die DDR in Fernsehshows gefeiert werden.

Hier etwas zur fehlende Konsequenz gegenüber linker Gewalt (im Gegensatz zur rechten):

Zwischen all den friedlichen Demonstranten marschieren dann auch gerne schwarzgekleidete Gestalten mit SA-Ambitionen auf und fangen irgendwann (und jedes Mal sind alle völlig überrascht darüber) damit an, mit Steinen auf Polizisten zu werfen, Feuer zu legen und Autos zu zerstören. Wie sind im Anschluss an solche Gewaltausbrüche die Reaktionen aus der Linken? Da wird dann verharmlost, relativiert und zu Ausreden gegriffen. Nicht selten geht man soweit, ganz auf Selbstkritik zu verzichten und die Polizei für die Gewalt verantwortlich zu machen. Weil sie provoziert hat, wenn nicht durch etwas anderes, so doch zumindest durch ihre bloße Anwesenheit.

Hier etwas zu Staat vs. Internet:

Unternehmen wie Google, die sich aus den virtuellen Sphären ins echte Leben vorgearbeitet haben, werden besonders misstrauisch betrachtet. Vor allem die fotografierenden Autos, die durch das Land fahren und eine Deutschlandkarte erstellen. Natürlich kann man das kritisieren, die Bundesregierung hat dabei allerdings ein Glaubwürdigkeitsproblem. Wenn ein Datensammler einen anderen Datensammler für das Sammeln von Daten kritisiert, wirkt das etwas verlogen. Pepsi wirft Coca-Cola ja auch selten vor, dass Limonade viel Zucker enthält.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: