Was wollen die DSDS-Kritiker?

Wo ist eigentlich das Problem mit DSDS und Germany’s Next Topmodel? Das Jammern über diese Formate hat längst „früher war alles bessserhafte“-Dimensionen erreicht. Man nickt sich gegenseitig zu: Schlimm ist das, ganz schlimm. Da werden Kinder und Jugendliche ausgenutzt und ihre Träume missbraucht. Niemand kümmert sich mehr um sie, wenn sie aus der Show geflogen sind.

Die Verachtung für Unterhaltung auf Bohlen-Niveau ist ein Bildungsphänomen. Je besser jemand ausgebildet ist, desto mehr widern ihn diese Formate an. An Universitäten zum Beispiel bekennt man sich nicht zu Germany’s Next Topmodel. Das ist genauso undenkbar, wie die BILD gut zu finden (in beiden Fällen gibt es eine hohe Dunkelziffer). Und zu DSDS fällt dem besser ausgebildeten Deutschland nur ein, dass die Kandidaten eh nicht singen können. Aber darum würde es auch nicht gehen, schließlich ist das alles ein ganz mieses Geschäft. Die Teilnehmer werden nur ausgebeutet, Superstars werden die nicht, da hat auch keiner ein Interesse dran.

Aber warum sollen junge Leute nicht versuchen, berühmt zu werden, wenn sie es wollen? Wer heute ein Star ist, muss schließlich auch irgendwann einmal angefangen haben. Und wer sich die Biografien berühmter Schauspieler und Sänger ansieht, wird schnell merken, dass die alles dafür getan hätten, im Rampenlicht zu stehen. Dazu gehört, dass sie selbstverständlich auch zu jeder Castingshow gerannt wären. Nur gibt es die eben erst seit ein paar Jahren. Jeder kann es dort versuchen und wer sehr viel Talent mitbringt, könnte über DSDS zum Weltstar werden. Zwar wird es wahrscheinlich nie so kommen, aber das hat vor allem damit zu tun, dass es grundsätzlich nur sehr selten vorkommt, dass jemand ein echter Superstar wird. Das entscheidet letztlich immer noch das Publikum.

Auch der Kritikpunkt, dass solche Formate junge Menschen in ihrer Entwicklung überfordern oder ihnen sogar schaden könnten, ist schwach. Wer weiß denn, was das beste für die Entwicklung eines Jugendlichen ist (bei DSDS singen übrigens ein 30-Jähriger und ein 29-Jähriger)? Vielleicht sollte man das dem Einzelnen selbst überlassen, immerhin haben ja nur die allerwenigsten Jugendlichen Interesse an einer DSDS-Teilnahme. Wer da trotzdem mitmacht, will da einfach mitmachen. Und natürlich kann ihnen das schaden. Es kann ihnen aber auch nutzen. Das hängt wohl von der Person selbst ab. Wenn man aber alles verbieten würde, was einem theoretisch schaden kann, lösen wir am besten sofort die Institution Familie auf. Es gibt genug Beispiele dafür, dass Menschen durch ihre Familie einen Schaden für das ganze Leben mitbekommen haben.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Was wollen die DSDS-Kritiker?”

  1. Cyrano Says:

    Habs auf der „Welt“ Seite schonmal gepostet, hier lass ich dann mal die Anrede weg (on a second thought, it might sound „affig“ on the internet)

    Seriöse DSDS Kritiker (gibt es das? DSDS Kritiker, meine ich) wollen nichts anderes als die Gesellschaftlichen Bedingungen und die Geisteshaltung ergründen, unter denen (aufgrund derer), ein solches Format erfolgreich ist. So WTF? Der Großteil der von ihnen angeführten Kritikpunkte mag tatsächlich leicht zu entkräften sein, auf Kalifornische Goldsucher währen sie ebenso anwendbar wie auf verrückte Entdecker, die nach irgend einer Nordwestpassage such(t)en. Aber was hat das mit Kritik zu tun? Sie setzen sich ja mit den Teilnehmern (die mit recht gegen verhinderte Teilnehmer in Schutz genommen werden) auseinander, nicht mit dem Format. Das Format beglittert natürlich das alltägliche Dog-eat-Dog, was ihnen gefallen wird, mir weniger. Ob aber die Zuschauer zusehen weil sie brutale Konkurenz wirklich toll finden, oder doch eher, weil sie Menschen leiden sehen wollen? Aus meiner Erfahnrung würde ich eher auf das zweite Tippen, auf den Genuss an der Pein anderer. Nicht kritikabel? Sicher, so lange es nur aufstrebende Starletts sind, oder?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: