Oh mein Thetan!

Die ARD hat einen Film über Scientology gedreht. „Bis nichts mehr bleibt“ heißt der und war ein richtiges Geheimprojekt. Höchste Sicherheitsstufe herrschte, niemand sollte von dem brisanten Thema etwas erfahren.

Offiziell wurde ein Tatort gedreht (Der Tote im Sund), doch das war nur Tarnung. Jetzt ist er fertig, der Enthüllungsfilm. 2,5 Millionen Euro hat er gekostet. Kaum ein Projekt bekommt ein so hohes Budget. Dieses aber schon, was ja irgendwie schon beweist, wie gefährlich Scientology ist.

Dabei ist die deutsche Alien-Hysterie vor allem peinlich und feige. Es gibt nichts, was man Scientology vorwerfen könnte, was man anderen Religionen nicht auch vorwerfen könnte. Den Hubbardianern geht es um Geld? Der katholischen Kirche etwa nicht? Wie viele Ehrenmorde gehen auf das Konto der Scientologen und wie viele auf das Konto von Moslems? Warum fordern die Gegner des Thetan dann nicht auch ein Verbot anderer Religionen? Scientologen stürzen sich nicht in Hochhäuser, sie sitzen nicht in irgendwelchen Höhlen und drohen der Welt mit Tod und Vernichtung. Sie bilden keine Parallelgesellschaften (weil sie dafür zu wenige sind) und stecken keine Frauen unter Burkas. Sie sind seltsam, aber das sind andere auch.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: