Ein Stasicamp für Brandenburg

Irgendwie ist es peinlich. Berlin gilt weltweit als Symbol für Freiheit und den erfolgreichen Kampf gegen die Unterdrückung. Alle kennen die Sätze „Ich bin ein Berliner“ und „Mr. Gorbatschow, open this gate! Mr. Gorbatschow, tear down this wall!“ Die Bilder der fallenden Mauer gingen um die Welt, ebenso die der jubelnden Menschen. Feuerwerk und Fahnenmeer. Ein deutsches Herbstmärchen. Die verhasste SED, die so viel Terror über die Ostdeutschen brachte, lag am Boden. Die Freiheit hatte triumphiert.

Und jetzt, 20 Jahre später treffen Bush, Gorbatschow und Kohl wieder zusammen. Treten gemeinsam in Berlin auf. Was für eine Stadt ist es heute? Die SED regiert jetzt in beiden Teilen, sie bekommt bei den Bundestagswahlen in manchen Bezirken über 20 Prozent der Stimmen. Das ist es, was peinlich ist. Eine Stadt, in der die umbenannte SED immer noch ein hohes Ansehen genießt, taugt nicht zum Symbol für Freiheit, sie hat ein Problem mit der Freiheit. Die Entnazifizierung hat gut geklappt, die NSDAP hat sich nicht unter dem Namen „Die Rechte“ in die liberale Demokratie gerettet und selbst wenn sie es getan hätte, würde sie bei den Wahlen irgendwo zwischen der Partei für spirituelle Politik und der MLPD landen. Ähnliches hat sich in Bezug auf die DDR nicht wiederholt. Zum einen hätte die Trennung von einer menschenverachtenden Ideologie in diesem Fall freiwillig passieren müssen, denn niemand zwang die Mitläufer und Täter des Arbeiter-und-Bauern-Staates dazu, sich anzusehen, was sie für Verbrechen begangen haben.

Zum anderen bestand im Westen kein Interesse daran, eben diese Verbrechen zu thematisieren. Große Gerichtsprozesse blieben aus und wer heute die traurige Wahrheit ausspricht, dass die DDR ein Unrechtsstaat war, begeht selbst ein Unrecht, nämlich gegenüber der mysteriösen DDR-Biografie von Millionen Deutschen.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: