Die Bahn privatisieren, der Umwelt zuliebe

Die Deutsche Bahn sieht es als einen ihrer großen Trümpfe an, mit dem Zug als Alternative zu Auto und Flugzeug werben zu können. Auf www.bahn.de steht ausführlich, wie viel mehr die Natur durch Flugzeuge und Autos belastet wird. Wer es ganz genau wissen will, kann sich sogar seine persönliche Ökobilanz ausrechnen. Was die Bahn damit sagen will, ist klar: Wer bei uns bucht, rettet Wiese, Luft und Meer, tut etwas für den Planeten und ist kein CO2-Sünder.

Das Problem bei dieser Selbstinszenierung besteht darin, dass sich nicht jeder dem Kampf gegen die Umweltverschmutzung anschließen kann. Wer nicht über ausreichend finanzielle Ressourcen verfügt, wird nicht lange Freunde an der Deutschen Bahn haben. Zug fahren ist nämlich eine unverschämt teure Angelegenheit. Eine Fahrt von Berlin nach Frankfurt und zurück ist selten unter 200 Euro zu bekommen. Natürlich gibt es diverse Sparmöglichkeiten für Frühbucher, doch in der Realität läuft es meistens trotzdem auf einen teuren Spaß hinaus. Kein Wunder, dass viele Kunden sich nach günstigen Alternativen umschauen und dann für 20 Euro mit Ryanair oder Air Berlin fliegen.

Man muss es so sagen: Viele Leute nehmen das Flugzeug, weil sie sich das Reisen mit der Bahn schlicht nicht leisten können. Da kann man sich noch so sehr über die Umweltverschmutzung durch den Luftverkehr beschweren, wenn das Preisgefälle so bleibt wie es ist, wird sich daran nichts ändern.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: