Ein Wettbewerb für 361° Toleranz

Es gibt eine neue Wettbewerb für Toleranz. Er heißt 361° Grad Toleranz und richtet sich an Schüler. Im Flyer heißt es: Rassismus und Ausgrenzung nehmen in Deutschland wieder zu – auch an Schulen. Deshalb rufen ‚Laut gegen Nazis‘, ‚Mut gegen rechte Gewalt‘ und viele Prominente deutschlandweit zum Schüler-Wettbewerb auf YouTube auf. Die Stoßrichtung ist klar: die Nazis sind das einzige Problem. Klingt bequem, ist aber nur die halbe Wahrheit. Wenn es die Nazis nicht geben würde, wäre dann alles in Ordnung? Wohl kaum.

Solche Wettbewerbe dienen vor allem dazu, dass sich die Beteiligten danach besser fühlen. Eine erfrischende Dusche für das eigene gute Gewissen. Und warum auch nicht, es gibt ja kaum etwas Leichteres, als sich gemütlich in der Mitte der Gesellschaft hinzustellen und etwas zu fordern, was alle fordern: Mut gegen Nazis! Jeder kann so etwas machen, denn niemand wird kritische Fragen stellen. Anders würde es aussehen, wenn die Macher dieses Wettbewerbs den Intoleranz-Horizont etwas erweitert hätten. Sind Islamisten tolerant? Wohl kaum. Warum finden die auf diesem Flyer keinen Erwähnung? Es geht doch gegen Rassismus und Ausgrenzung und nicht ausschließlich gegen Nazis.

(von hier)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: