Fleisch von seinem Fleisch?

Warum wird im ICE-Bordbistro eigentlich so penetrant mit den Gesichtern irgendwelcher Köche des Monats geworben? Mag sein, dass da der Zeitgeist an mir vorbei gezogen ist, aber mich interessiert es überhaupt nicht, wie der Mensch aussieht, der mir da mein Essen macht. Es soll gut schmecken, mehr verlange ich nicht. Ich muss auf den Briefen, die mich erreichen, auch kein Foto meines Postzusteller haben, nur weil der gute Mann mir so zuverlässig den Briefkasten füllt.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Fleisch von seinem Fleisch?”

  1. webbaer Says:

    ot, vielleicht artikeltauglich:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,645935,00.html
    „Ein UNRWA-Sprecher sagte, gegenwärtig sei der Holocaust kein Thema in seinen Schulmaterialien.“
    liest sich zumindest sehr köstlich, UN-finanzierter Unterricht für 200.000 Kinder im Gaza mit ganz anscheinend schwerwiegenden antisemitischen Lerninhalten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: