Hoffnungen im Heiligen Land

Die Obama-Regierung kritisiert zudem Pläne Israels, nach denen in Ost-Jerusalem weitere Häuser gebaut werden sollen. Die Palästinenser hoffen darauf, diesen Teil der Stadt irgendwann zur Hauptstadt eines palästinensischen Staates machen zu können. Israel argumentiert hingegen, dass die jüdische Bevölkerung auf natürlichem Wege immer weiter wachse.

Sie hoffen auf so Vieles! Sie hoffen darauf, dass Israel verschwindet bzw. vernichtet wird, sie hoffen darauf, dass die Juden verschwinden bzw. vernichtet werden und gleichzeitig hoffen sie darauf, irgendwann Ostjerusalem zu ihrer Hauptstadt zu machen.

Man sollte ihnen mal erklären, dass Reserve-Hoffnungen nicht akzeptiert werden. Ostjerusalem als Hauptstadt ist ja nur der Trostpreis, den sie sich warm halten wollen für den Fall, dass die beiden ersten Hoffnungen nicht in Erfüllung gehen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Hoffnungen im Heiligen Land”

  1. Guerreiro Says:

    Kleine Korrektur; die hoffen nicht auf Ost-Jerusalem sonder auf „Ost-Israel“ angefangen vom Mittelmeer und alles östliche davon.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: