Mainzer Humor

Vor einer Woche stand ich in der Bahnhofsbuchhandlung in Mainz und mir fiel ein Buch mit dem derb-dummen Titel Der tote Kuttenbrunzer im Sado-Maso-Käfig auf. Geschrieben hat es ein Kerl, der offenbar die Dinge beim Namen nennt. Politiker sind korrupt und gehen in den Puff, Priester sind korrupt und gehen außerdem in den Puff und Manager gehen in den Puff, wenn sie nicht gerade korrupt sind. Der Zusammenfassung auf dem Buchrücken nach zu urteilen, ist das die Lektüre, die Satan in der Hölle vorliest.

Mainz. Ein katholischer Priester wird nackt und tot im Käfig eines Sado-Maso-Bordells aufgefunden. Vorläufige Todesursache : Zuviel Suff, zuviel Koks, zuviel Viagra , zuviel Puff. Nachforschungen ergeben, dass der tote Pfaffe zu Lebzeiten ausschweifend der bisexuellen Fleischeslust fröhnte. Außerdem war der geile Kuttenbrunzer tief in den Parteispendenskandal verwickelt. Wurde er vielleicht doch ermordet? Von der Kirche? Von der Partei? Von den katholischfundamentalistischen Terroristen? Oder steckt die Mainzer Handkäsmafia dahinter? Privatdetektiv Karl Napp ermittelt.

Wer Interesse hat, bestellt es bitte hier. Der Mann hat noch anderes zu bieten, auf seiner geschmackvollen Homepage.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Mainzer Humor”

  1. lebowski Says:

    Immerhin drei Punkte bei amazon für Karl Napp.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: