Leiharbeiter – Die Glücklichen unserer Gesellschaft

ovambo2-wince3Man kann als Leiharbeiter von Glück reden, wenn man am Ende des Monats 500 € auf dem Konto sieht. Man kann von Glück reden, dass man für 40 Stunden im Schichtdienst 500 € bekommt. Man kann aber als Leiharbeiter auch von Glück sprechen, wenn man am Ende des Monats noch einen Job hat. Und man kann sich als Leiharbeiter ebenfalls glücklich schätzen, wenn man zum dritten Mal zwei Monate nach der Kündigung aus betriebsbedingten Gründen vom gleichen Arbeitgeber angerufen und gefragt wird, ob man wieder arbeiten kommt.

Leiharbeiter müssen wirklich verdammt glückliche Menschen sein.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

10 Kommentare - “Leiharbeiter – Die Glücklichen unserer Gesellschaft”

  1. gomez Says:

    :))
    Leiharbeiter sind die Modernen sklaven unserer Zeit.
    Mann ist auf abruf und wird mann doch nicht gebraucht,schmeisst mann die Leute einfach raus.
    Das einzige was jetzt zu machen wäre,leihfirmen verbieten.

  2. gomez Says:

    Gute feststellung Zionist Juice,hättest du dir aber Sparen können.Meinst du das was die Leiharbeiter als Lohn bekommen ausrechend ist?
    Früher haben die Sklaven Brot und Wasser gekriegt und heute kriegen die Leiharbeiter soviel,das sie sich gerademal Brot und Wasser leisten können,wo ist da der unterschied?
    Also doch:
    MODERNE VERSKLAVUNG!!!
    GOMEZ

  3. Gideon Böss Says:

    Es ist keine Sklaverei, das hat OVAMBO auch nicht geschrieben. Wer Leiharbeit mit Sklaverei gleichsetzt, zeigt, dass er von Sklaverei keine Ahnung hat und macht damit eine Diskussion über die Situation von Leiharbeitern zu einer Farce.

  4. gomez Says:

    Naja,eine andere form von Sklaverei!Punkt!!
    Warst du schonmal als Leiharbeiter Tätig Gideon Böss?

    PS:Bin sowiso ein Verschwörungstheoretiker,mit mir kann mann ja nicht Diskutieren 🙂 ich hoffe du antwortest mir diesmal.

  5. Sky Says:

    Die ersten zwei Sätze sind schwer zu verstehen, zudem soll es auch Leiharbeiter geben, die im Trockenen sitzen, also auf Vermittlung warten.
    Dazu kommt dann noch, dass Leiharbeiter mal hier mal dort eingesetzt werden, häufiger mal die unangenehmste Arbeit vorgesetzt bekommen und deutlich weniger verdienen.
    Eventuell die Beiträge personalisieren.
    Beste Grüße!

  6. Gideon Böss Says:

    @ Gomez

    Ja, hab ich, ist nicht schön. Trotzdem keine Sklaverei.

  7. gomez Says:

    Ist eigentlich auch egal was es ist,der kleine Arbeiter wird ausgebeutet,das Geld verdienen die Leihfirmen.
    Solange das so bleibt,wird es immer schwerer einen festen Arbeitsvertrag zu bekommen.Nach meiner meinung muss die Politik einschreiten und diese ausbeutung des kleinen Arbeiters beenden.
    Deswegen, Leihfirmen Abschaffen!!!!!

    GOMEZ

  8. Tom Says:

    Daher schoen ordentlich CDU, FDP oder SPD waehlen damit es weiter so geht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: