Es war nicht alles gut an der DDR

Angeblich sollen die Deutschen erschreckend wenig über die tatsächlichen Zustände in der DDR wissen. Soviel mir bekannt ist (ich lese oft auf der Homepage der Linken), lief das damals in etwa so ab:

Vor 20 Jahren überfiel die BRD die Deutsche Demokratische Republik, dabei wurde der antifaschistische Schutzwall von den Faschisten in Schutt und Asche gelegt, danach sorgten die kapitalistischen Heuschrecken für das Ende der sozialistischen Vollbeschäftigung und nun ist es so weit, dass man nicht einmal mehr seine DDR-Kultur (inklusive Biografie) ausleben darf.

Angeblich würde das nämlich die Schrecken der Diktatur verharmlosen. Was ja total verlogen ist. Jeder SED-Veteran, Stasispitzel und Mauerschütze bestätigt gerne, dass damals nicht alles so schlimm war, wie es der US-Vasall Bundesrepublik Deutschland behauptet. Vor allem nicht der Name, weswegen nun die Forderung laut wird, die BRD umzubenennen. Sonst können die Ex-DDRler sich nicht mit diesem Land identifizieren. Na gut, nichts leichter als das. Wie soll es denn bitte heißen*:

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: