Darwin ist nicht sexy

Darwin wird nie sexy sein. Deswegen wirken die Versuche, ihn und die Evolutionstheorie in den Zustand eines Popstars zu befördern, bemüht und steif. Es ist gut, dass mit diesem großen Wissenschaftler endlich mal jemand eine stichhaltige Alternative zur Bibelschöpfung präsentiert hat und so wie es scheint, spricht für seine Theorie ziemlich viel und für Gottes Beitrag nichts. Zweifellos ist es eines der bedeutendsten Werke der Geschichte. Aber die Evolutionstheorie ist eine graue Veranstaltung, sie wird in zumeist unspektakulären Beobachtungen, in Labors und in Reagenzgläsern ständig überprüft. Kaum eine Laie wird Freude daran haben, Forschungsarbeiten zu diesem Thema zu lesen. So findet nun einmal Wissenschaft statt. Glitzer und Pomp und Musik und Pathos, all das hat damit nichts zu tun, ist weiterhin Eigentum der Religionen und wird es immer bleiben.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Darwin ist nicht sexy”

  1. Markus Says:

    Sehr guter Beitrag mit klarer Aussage. Wir sind uns zwar, was die biblische Schöpfung betrifft, nicht einig, aber schon, was den Evolutions-Hype betrifft.

    Wissenschaft ist immer etwas Suchendes, in Frage stellendes und kann daher nicht immer endgültige Antworten geben – erst recht nicht in solch existenziellen Fragen.

    Der E-Day ist Ausdruck des Wunsches, den Atheismus im Fahrwasser der ET zur Religion zu erheben. Das ist Käse.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: