Warum brauchen die Grünen eigentlich eine Frauenquote?

Vor ein paar Tagen haben die Grünen Cem Özdemir zum Parteivorsitzenden gewählt. Ob das eine gute oder schlechte Entscheidung war, weiß ich nicht und interessiert mich auch nicht. Ich habe mich aber in dem Zusammenhang über etwas gewundert. Bei den Grünen gibt es einen Frauenquote. So müssen zum Beispiel in Baden-Württemberg 50% der Listenplätze für den Bundestagswahlkampf an Frauen gehen. Was ich mich frage, ist: Warum brauchen die Grünen eigentlich eine solche Quotenregelung? Misstrauen sich die Parteifreunde/- innen gegenseitig so sehr, dass das notwendig ist?

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: