Reich-Ranicki hat Recht, Elke Heidenreich nicht (und das Fernsehen ist besser als das Theater)

Die Rede von Reich-Ranicki war klasse. Aber natürlich hat er keine Ahnung vom Fernsehen. Von daher ist es albern, ihn jetzt zum Niveauretter der TV-Unterhaltung machen zu wollen. Kein Programm wäre wohl so übel, wie die Dauerwerbesendung für Shakespeare und Goethe, die der Literaturpapst anzubieten hätte. Der Mann war einfach wütend und kann eben nichts mit dem anfangen, was ein Atze Schröder treibt. Das ist nachvollziehbar, aber Millionen andere lachen nun Mal über die Witze dieses Perückenträgers. Kein Grund also, Atze vom Bildschirm zu verbannen. Überhaupt geht diese ganze Debatte ziemlich drunter und drüber. Es geht schon damit los, dass gar keine Debatte über das Niveau der Fernsehunterhaltung geführt werden muss. Wenn überhaupt, geht es nur um das Niveau der Öffentlich-Rechtlichen. Was die Privaten machen, ist ihre Sache.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: