Eine Reise von Berlin nach Warnemünde. Oder: Hoffentlich wird die Deutsche Bahn bald privatisiert

Die Bahn macht es einem nicht leicht, gute Worte über sie zu verlieren. In der letzten Woche bin ich mehrmals weitere Strecken gefahren und jedes Mal hatten sich Fahrkartenkontrolleure, Servicemitarbeiter und allerlei andere Menschen in DB-Kleidung Mühe gegeben, keine Freundlichkeit aufkommen zu lassen. Was in Kombination mit den falschen Auskünften, die man erhält, einen wenigen tollen Gesamteindruck hinterlässt.

Mittwochs kaufte ich im Reisezentrum am Berliner Hauptbahnhof zwei Tickets nach Warnemünde an der Ostsee. Ein engagiert wirkender Mitarbeiter tippte sich so konzentriert durch diverse Preisangebote, als ob er sich gerade in die Datenbank des Geheimdienstes hinein hackt. Am Ende sollte die Hinfahrt 33 Euro für zwei Personen kosten. Guter Preis, ich bezahlte.

(hier geht es weiter)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: