Obama ist eine Naturkatastrophe

(Berlin: 7 Stunden vor der Rede)

Heut ist Obama-Tag. Um 19.00 Uhr spricht das andere, das neue, das gute, das Change- Amerika vor der Siegessäule. Wie sieht es sieben Stunden zuvor rund um die Straße des 17. Juni aus? Vor einem Hotel am Brandenburger Tor stehen mehrere Touristen, weil da Fernsehleuten stehen, was heißt, dass da was sein muss. Nur was? Abwarten. Mehrere Polizisten trotten vorbei. Gespannte Langeweile liegt in der Luft. Ein paar Meter weiter steht ein Schauspieler auf einer Kiste und hat sich als amerikanischer Soldat verkleidet. Zwei US-Fahnen hält er fest und jeder darf sich gerne neben ihn stellen, eine davon greifen und für ein gemeinsames Foto posieren. Wer dann auch noch so nett ist und dem Schauspieler ein paar Cents in den Hut wirft, hat alles richtig gemacht. Normalerweise werden die Fotos mit einer USA und einer Sowjetfahne gemacht. Aber der Schauspieler hat wohl gemerkt, dass er heute ganz auf Amerika setzen sollte. Jetzt, wo die politische Fanmeile eröffnet wird.

(hier geht es weiter)
Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: