Kommerzialisierte Prenzelberge

Die „Kampagne für Erhalt, Ausbau und Erkämpfen autonomer Freiräume“ will bis Sonntag mit verschiedenen Aktionen gegen „die Privatisierung öffentlicher Räume“ kämpfen. Geplant sind unter anderem eine Fahrraddemonstration und eine Parade im Viertel Prenzlauer Berg gegen die „Kommerzialisierung“ des Bezirks. (Quelle)

Bitte, wie nennen die sich?

„Kampagne für Erhalt, Ausbau und Erkämpfen autonomer Freiräume“

Ich trau Menschen nicht, die sich ohne Zwang solche Wortungetümer ausdenken.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

3 Kommentare - “Kommerzialisierte Prenzelberge”


  1. der neid der neid der neid.

  2. Sascha Says:

    Ich bin grundsätzlich für die Privatisierung öffentlicher Räume. Dann muss ich weniger Steuern zahlen.

  3. Sascha Says:

    Ich trau diesen Menschen vor allem deshalb nicht, weil sie es für ihr Recht halten, auf Kosten anderer Menschen sich durchs Leben zu faulenzen, fremdes Eigentum an sich zu reißen (Hausbesetzung) bzw. dieses zu zerstören (Autos anzünden). Alles natürlich fein säuberlich vom Land Berlin subventioniert.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: