Was macht eigentlich…die Islamisierung?

Kommt sie, verschiebt sie sich oder bleibt sie ganz aus? Um ja keine Spannung aufkommen zu lassen, löse ich sofort: sie wird ausbleiben.

Warum? Drei Gründe:

1.) Die Islamisten und ihre Sympathisanten sind ein Haufen von Idioten, Psychopathen, Frauenfeinden und Judenhassern. Selbst beim Einzigen, worauf sie meinen, sich etwas einbilden zu können – das Töten – sind sie auf fremde Hilfe angewiesen. Gewehre können sie nicht herstellen, Flugzeuge schon gar nicht und die Software, die ihnen ihre Internetauftritte ermöglicht, stammt aus Israel. Kann man tiefer sinken, als auf den Erfindungsreichtum des Todfeindes angewiesen zu sein, dem man ständig Dekadenz vorwirft, weil er Frauen nicht als Sklaven der Männer betrachtet. Nichts haben sie zu bieten, keine Vision, nur eine Mischung aus Hass, Selbstbetrug und Größenwahn. Und diese Leute sollen Europa übernehmen? Ich weiß ja nicht…

(hier geht es weiter.)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

3 Kommentare - “Was macht eigentlich…die Islamisierung?”

  1. Sky Says:

    Es wird keine Islamisierung kommen, richtig. Das ist aus systemtheretischen Gründen nicht möglich, Minderwertiges wird nicht die Demokratie wie wir sie kennen überwinden.

    Allerdings wird die Zivilisierung der Islam-Träger in Europa grosse Probleme mit sich bringen. So etwas zu behaupten ist nicht rassistisch, weiss überhaupt nicht was der Topic „Rassismus“ hier soll, wenns um Moslems geht.
    Es darf natürlich diskutiert werden, ob diese Zivilisierung nicht ohnehin erforderlich ist und irgendwann druchgeführt werden muss. Da entgegne ich aber gerne: Warum vor meiner Haustür?

    Den wichtigsten Punkt hast Du aber vergessen: Was ist wenn islamisch motivierte Terroristen zu Massenvernichtungsmitteln greifen?

  2. Gideon Böss Says:

    Ja,an sich stimmt es, dass „Rassismus“ hier der falsche Begriff ist. Ich habe ihn deswegen gewählt, weil viele „Islamkritiker“ Moslem als Synonym für Türke/Araber verwenden.

  3. Sky Says:

    Wenn man die Islamisierung als Prozess und nicht als das zu erwartende Endprodukt betrachtet, dann ist diese natürlich schon gegeben…
    Es ist m.E. wichtig zu verstehen, dass auch der Islam sich in einem Abwehrkampf befindet, der zurzeit natürlich von „Erfolgen“ und der Fertilität der Religionsträger überlagert wird. (Auch der Kommunismus „siegte“ sich zu Tode. Dieser referenzierte wie auch der Islam immer gerne den „Frieden und so“, m.E. sind selbsterklärte Friedensfreunde meist eher Kriegsboten.)
    Es wird natürlich auch keinen Fschismus als Reaktion auf diese Entwicklung geben (Posener) und ganz vermutlich keine permanentes Appesement-Verhältnis (Broder), es wird – aus heutiger Sicht überraschend – zu seiner Läuterung der Moslems kommen, viele weibliche Moslems weisen hier den Weg (die Männer haben noch Angst, berechtigterweise natürlich, die Intelligenz scheint aber eher bei den Frauen verortet).
    Nicht toll wäre es natürlich, wenn die Sportsfreunde Terroranschläge massiver Art durchführen werden, was leider zu erwarten ist. Aber die sind natürlich inkompetent, das lässt hoffen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: