Oscars 2008

images4.jpegJon Stewart moderiert die Veranstaltung wieder. Sehr gut. Ansonsten mach ich es jetzt kurz und schmerzlos. Meine Tipps:

Bester Film: No Country for Old Men

Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis

Besten Hauptdarstellerin: Ellen Page

Bester Nebendarsteller: Casey Affleck

Beste Nebendarstellerin: Cate Blanchett

Beste Regie: Coen-Brüder

Bester fremdsprachiger Film: „12“ (aus Russland)

Update: Naja, drei von sieben richtig getippt. Damit bin ich eigentlich zufrieden. Auch wenn nur meine weniger riskanten Vorschläge gewannen und weder Casey Affleck, noch Ellen Page, noch „12“ einen Oscar holten… Aber was solls, ich geh jetzt trotzdem schlafen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Oscars 2008”

  1. Haiko Says:

    Casey Affleck und Cate Blanchett hätten die Oscars auf jeden Fall verdient. Ellen Page war auch ok in „Juno“. Schade, dass von den oben genannten Filmen bisher nur „Die Ermordung des Jessy James“ in Deutschland angelaufen ist.
    Bei der Prognose möchte ich noch “Persepolis” als bester Animationsfilm hinzufügen. Von dem was ich über den Film gelesen hab‘ scheint das auch so ein todsicherer Oscar Kandidat zu sein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: