Die Frage zur Berlinale: Stimmt das?

images3.jpegEs ist bestimmt/ Nicht leicht einen Film zu drehen/ Doch es ist fast genauso schwer/ Sich einen Film/ Zu Ende anzusehen/ Von einem deutschen Regisseur/ Es ist ja nicht so, dass mir alles aus Amerika gefällt/ Doch das deutsche Kino ist nun mal das schlechteste der Welt/ Im Lichtspielhaus/ Wenn dir die Mischung aus/ Ekel und Scham den Atem nimmt/ Wird dir dann klar/ Wenn`s das nicht eh schon war/ Dass etwas wichtiges nicht stimmt/ Mit diesem Volk, mit diesem Land/ Mit seinem Herz, seinem Verstand/ Es ist ja nicht so, dass man bei so etwas gerne Recht behält/ Doch das deutsche Kino ist nun mal das schlechteste der Welt. (Text Jens Friebe)
Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

3 Kommentare - “Die Frage zur Berlinale: Stimmt das?”

  1. Sky Says:

    Fassinder war technisch gut, ausserdem gibts gute deutsche Kinoschaffende in den Staaten. In D hatten wir Moers und Helge Schneider und Loriot – um nur einige brauchbare zu nennen.
    Die „Supernasen“ waren ja auch nicht schlecht. Womit wir beim ernsthaften Kino wären: „Lola rennt“ konnte ich nicht bis zum Ende anschauen, trotz mehrerer Versuche. „Ekel und Scham“ griffen da so zu sagen, aber es wird noch ein paar gute deutsche Filme geben, „Das Boot“ und so, alles in allem natürlich etwas mau, was da kommt.

  2. gefaehrder Says:

    ein richtig guter deutscher film in „letzter zeit“ war good by lenin.
    der hatte wirklich was. die musik zum film stammte übrigens von yann tiersen, der auch für die fabelhafte welt der amelie schrieb.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: