Na, dann ist doch alles in Ordnung

Entwarnung, die beiden Teenager, die drüber nachdachten, mal ein paar Menschen zu töten, haben schon lange vor dem Eingreifen der Polizei den Plan aufgegeben gehabt. War also alles halb so schlimm, ist doch schließlich normal, dass man sich in einem bestimmten Alter Gedanken macht, ob ein Amoklauf nicht ne tolle Sache wäre.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Merkwürdig, Na ja...

8 Kommentare - “Na, dann ist doch alles in Ordnung”

  1. Hamster Says:

    Was halt nicht so toll ist an der ganzen Sache ist:
    – Wie die Sache anscheinend von der Polizei als Ermittlungserfolg öffentlich aufbereitet worden ist.
    – Wie der Sachverhalt, das keine Gefahr drohte und der Plan längst aufgegeben worden war, ganz ganz langsam in die Medien sickerte.
    – Dass der Plan bei den gezeigten Waffen möglicherweise reines „Hassplanen“ war.
    – Dass ein jugendlicher Täter in diesem Zusammenhang Selbstmord begangen hat.
    – Es ist nicht klar, welche Straftat bei Aufgabe des Plans überhaupt vorliegt, möglicherweise gar keine.

  2. פץ Says:

    㤠30 Versuch der Beteiligung

    (1) 1Wer einen anderen zu bestimmen versucht, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften, wird nach den Vorschriften über den Versuch des Verbrechens bestraft. 2Jedoch ist die Strafe nach § 49 Abs. 1 zu mildern. 3§ 23 Abs. 3 gilt entsprechend.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer sich bereit erklärt, wer das Erbieten eines anderen annimmt oder wer mit einem anderen verabredet, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften“

    #Ebenso wird bestraft, … wer mit einem anderen verabredet, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustifte

    bei Mord kann das lebenslänglich sein.

    Ich denke Selbstmord ist eine Tat, die man freiverantwrotlich begeht.
    Deshalb heißt es auch Freitod.

  3. Hamster Says:

    Nach meinem Verständnis ist die Anstiftung zu einem nur geplanten Verbrechen nicht strafbar. Ansonsten gäbe es viel zu tun (und bspw. El Hamster sässe schon längst im Knast). Ein „Versuch“ liegt in diesem Fall ja nicht vor, zumindest dürfte dieser vor Gericht unter den mir bekannten Umständen nicht gerichtsfest festgemacht werden können.

    Selbstmorde von Nicht-Volljährigen würde ich übrigens nicht so locker sehen.

  4. פץ Says:

    es geht auch nicht um den versuch, sondern um die verabredung,
    § 30 soll bei verbrechen (taten die mit mindestens 5 jahren frieheitsstrafe strafbewährt sind) auch bereits die versuchte anstiftung u.ä. erfassen.
    lediglich die bestrafung folgt nach den regeln zur strafbarkeit des versuches. d.h., die strafe kann gemildert werden, „weil ja noch nichts passiert ist“.
    und hier hatten die jungs sich eben verabredet, ihr vorhaben dann aber später wieder fallen gelassen.

    ah ne. und wenn er dann ein halbes jahr älter und 18 wäre, dann würdest du das locker sehen?!

  5. Hamster Says:

    @yo:
    Nur mal interessehalber: Bist Du vielleicht ein wenig rechts?

  6. פץ Says:

    Lieber Hamster,

    1. heißt das nicht „yo“, sondern „פץ: pe zadik, genauer pe zadik-sofit“
    דאס זענען לשון-קודשדיקע אותות

    2. werde ich die Frage mir einer Gegenfrage beantworten.
    Wie kommst Du darauf?
    Ist es „rechts“, jemandem, der offenbar nicht den blassesten Schimmer von der Anwendung von Normen, die die Strafverfolgung betreffen, darauf hinzuweisen?
    Ist es „rechts“, wenn man die Selbstbestimmung eines Individuums hervorhebt?
    Das waren jetzt doch drei Fragen.

    Bist Du ein Nagetier?

  7. Hamster Says:

    @yo:
    Mir egal, ich find Deine Vorträge Scheisse.

  8. פץ Says:

    Sei doch nicht so eingeschnappt.
    Jeder kann mal daneben liegen.
    Übrigens: Denken darfst Du über solche Dinge so viel Du willst. Wenn Du aber Pläne mit einem Anderen schmiedest, dann sieht es bei so Sachem wie Mord und Totschlag eben anders aus.
    Und rechtliche Regeln (das hast Du Dein „rechts“) gelten eben für alle.
    Sogar für Minderjährige. Und auch für den Herrn Hamster.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: