Frauentausch – Ländertausch

.
Vorschlag: Es gibt im Fernsehen die Sendung Frauentausch. Ganz ähnliches könnte man auch mit den G-8 Gegnern machen, die in der Globalisierung und dem Kapitalismus das Böse sehen. Warum geben die ihr First-Class Ticket des Lebens nicht einfach an die ab, deren Schicksal sie so sehr bewegt. Ländertausch sozusagen. Für jeden Globalisierungsfeind, der Europa Richtung Afrika verlässt, kommt ein Afrikaner zu uns.
.
Alle würden davon profitieren. Attac und Co. – die dann allesamt in Nigeria oder wo auch immer sind – sind dort dem Konsumterror des Westens noch nicht in der Schärfe ausgeliefert, wie in den Fußgängerzonen Londons, New Yorks oder Klein-Karlbachs und die Neu-Europäer wiederum wüssten das Glück zu schätzen, in freien Staaten leben zu können. Ach ja, und sollten die Globalisierungsgegner keine Lust mehr haben, können sie sich ja ganz einfach durch eine Demonstration bemerkbar machen, bei der sie sich über die Staatsführer ihrer jeweiligen Ländern lustig machen, diese als Verbrecher beschimpfen und die Polizei angreifen. Wer diese Demo dann lebend übersteht oder nicht im Knast endet, der darf zurück. Die anderen müssen ausharren, und hoffen, dass in Europa die Freiheitsfeinde nicht die Oberhand gewinnen, die in der Globalisierung und dem Kapitalismus das Böse sehen; denn wenn doch, können sie lange warten, bis die Freiheit auch Einzug in ihren Staaten hält.
Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: