Zitat des Tages


.
„Im Koran gibt es keine expliziten Aussagen zu Homosexualität. Das Thema wird eher ausgeblendet.“*

Genau, im Koran wird es eher ausgeblendet, im Iran eher gesteinigt und in Saudi-Arabien eher ausgepeitscht.

*(Zitat übernommen aus einem Artikel von GayWest, der sich mit dem etwas demokratiefernen Weltbild der Ahmadiyya-Gemeinde beschäftigt, die in Berlin eine Moschee eröffnen will.)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Islam, Islamismus

7 Kommentare - “Zitat des Tages”

  1. Adrian Says:

    Das Bild ist ja sooooo süß!

  2. Anonymous Says:

    SO langsam platzt mir der Kragen, was ich hier auf deinem Blog lese verletzt mich als Moslem. Du magst Recht haben Schwulsein ist verboten in diesen Ländern und ja auch der Koran ist wiedersprühlich, doch gib uns Zeit. In Deutschland war es vor 15 Jahren ein Skandal als Carsten Flöter einen Mann in der Lindenstraßegeküsst hat. Gib uns Zeit, wir sind die jüngste Religion. GIb uns Zeit ich kenne viele Glaubensbrüder die im Diskurs über jenes Problem nicht einig sind. Das muss sich Entwickeln. Deine Beiträge sind teilweise sehr hetzerisch gegenüber meiner Religion. Ich bitte dich mit mehr vorsicht zu formulieren. Deine Ansicht ist nach Durchsicht deines Bloges die, dass du Moslems hasst, Angst vor ihnen hast und keinen Schritt zueinanderhinbiegst. Du bist jüdischen Glaubens, glaubst du nicht man sollte auch ein Zueinanderprobieren. Für mich bist du genausoschlimm wie Hetzprediger, Gewaltdemos von Moslems mit Fahnenverbrennen usw., antisemitische Parolen…
    Was meinst du? Ist es nicht mal Zeit aufeinanderzuzugehen?

    Kitab Allmay

  3. Gideon Böss Says:

    „Deine Beiträge sind teilweise sehr hetzerisch gegenüber meiner Religion.“

    Kannst du auch begründen, was du unter hetzerisch verstehst?

    „Was meinst du? Ist es nicht mal Zeit aufeinanderzuzugehen?“

    Auf wen denn genau zugehen?

  4. Hamster Says:

    „SO langsam platzt mir der Kragen, was ich hier auf deinem Blog lese verletzt mich als Moslem.“

    Dein Problem und das Problem fast aller Mosleme ist, dass ein Mangel wie z.B. das Hängen von Homosexuellen im Iran dem Überbringer der Mangelmeldung angelastet wird.

    Wenn solche Mängel – ggf. auch einmal genüsslich – beschrieben werden, dann ist das nur richtig.

    BTW – war diese Sache mit den Gewaltdemos als Drohung zu verstehen?

  5. Anonymous Says:

    Mir scheint der Text von Kitab Allmay auch nicht wirklich passend.

    Einem vorzuwerfen, Moslems zu hassen, der am Tag davor an einer Demo teilnahm, die das Ende des Abschlachtens von Moslems im Sudan fordert, finde ich nicht sonderlich glaubhaft.

  6. Damien Says:

    @ kitab allmay: Na und, selbst wenn es Dich „als Moslem“ verletzt, damit mußt Du wie jeder andere, ob religiös oder nicht, rechnen. Zum Glück leben wir in einem freien Land, wo man seine Meinung äußern darf, ohne dafür bestraft zu werden. Deine Analogie von Carsten Flöters Kuss und dem Skandal darum mit dem Hängen von Schwulen in islamischen Ländern finde ich dreist. Das ist doch nicht dasselbe.
    Ich hoffe sehr, dass sich auch der Islam weiter entwickelt, demokratischer wird, friedlicher, … Das ändert aber nichts an der Notwendigkeit, die totalitären, antidemokratischen, menschenfeindlichen Elemente im Islam zu kritisieren.

    @ hamster: Wer das Hängen von Homosexuellen „genüsslich“ beschreibt, muss einen ziemlich abartigen Geschmack haben. Sprachst Du von Dir?

  7. Astuga Says:

    Guter Beitrag, trotz Kürze oder gerade deshalb.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: