attac attackiert mal wieder die Realität

.

„attac campus fu/hu“ und „attac Berlin AG Gegen den Krieg“ laden zu einer Diskussion ein. Titel: Iran – Die drohende Katastrophe? Der Infoflyer ist wieder einmal ein Meisterwerk weltabgewandten Denkens. Da wird von offenen Angriffsdrohungen der USA gesprochen, denen sich auch Angela Merkel und die EU angeschlossen haben. Die ganze dekadente westliche Welt also! Und auf der anderen Seite die Friedensmacht Iran, zu der attac nur einfällt: Strebt der Iran tatsächlich nach Atomwaffen? Obwohl, ganz so einseitig ist man dann doch nicht und darum heißt es in der dem Anlass angemessenen Allgemeinheit: Auf der anderen Seite gossen wiederholt Äußerungen des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zu Israel Öl ins Feuer.

.

Wie genau der sich äußerte, ist dabei nicht relevant. Wahrscheinlich hat er kritische Worte zum Service in israelischen Hotels gefunden oder den Strand für langweilig befunden oder das letzte Buch von Etgar Keret schlecht besprochen. So etwas dürfte den kriegslüsternen Zionisten schon als Vorwand für einen Krieg ausreichen, denn wie man bei attac ja weiß, wird jedem ehrlichen Israelkritiker sofort die Antisemitismuskeule um die Ohren gehauen. Nun ist eben auch Ahmadinedschad Opfer einer Hetzkampagne zionistischer, kapitalistischer, amerikanischer und heuschreckenhafter Kreise geworden.

.

Darum will man sich auf dieser Veranstaltung am Donnerstag auch der drängenden Frage widmen: Macht der Kampf gegen die Globalisierung wirklich dumm!?!?…ach so nee: Welche Auswirkungen hat die westliche Eskalationsstrategie auf die iranische Gesellschaft! Sehr gut, und damit dürfte die erste der beiden Fragen auch schon beantwortet sein.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Anonyme Antisemiten e.V., attac

2 Kommentare - “attac attackiert mal wieder die Realität”

  1. Anonymous Says:

    Ich habe genau einmal eine Attac-Veranstalung an der Uni-HD besucht. War damals Zivi.
    Die Flyver mögen bescheuert sein. Von den Veranstalungen werden sie getoppt.
    Dort war eine „Aktivist“ extra aus Berlin angereist umd irgendwelches Zahlenmaterial vorzulegen und vom „Kampf“ zu sprechen, der „noch ein Abwehrkampf sei“. Man müsse nämlich erstmal abwehren, bevor man zu Angriff übergehen könne.

    Was sein Vortrag denn nun speziell mit der Globalisierung zu tun haben sollte, ging mir allerdings nicht auf.

  2. Anonymous Says:

    „Auf der anderen Seite gossen wiederholt Äußerungen des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zu Israel Öl ins Feuer.“

    Was für eine Sprachmacht. Ich sehe schon eine kleine „Äußerung“ fleißig Öl in ein großes Feuer gießen. Sie lacht und brüllt: Stoppt die globale
    Verhunzung von Metaphern.

    Gruß,

    Johannes


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: