Beruf Selbstmordattentäter


(Eine Anfragen an die iranische Botschaft)
.
Sehr geehrter Herr Botschafter, ich bin 23 Jahre alt und quäle mich durch ein perspektivloses Studium. Schon seit längeren sehe ich mich nach Alternativen um und da in ihrem Land gerade der Beruf des Selbstmordattentäters boomt, möchte ich mich erkundigen, ob ich mich um einen Ausbildungsplatz in dieser Industrie bewerben könnte. Ich biete ihnen 183 Zentimeter Nutzfläche für Bomben aller Art an, außerdem die Begeisterung eines Neulings. Sollte es für ihre Sprengstoffexperten von Interesse sein, sei hier auch noch mein Gewicht verraten: 72 Kilogramm.
.
Ein paar Fragen hätte ich dann aber auch noch.
1.) Wie genau verläuft eigentlich die Ausbildung zum Selbstmordattentäter? Gehe ich recht in der Annahme, dass es keine Abschlussprüfung im üblichen Sinne geben wird?
2.) Habe ich ebenfalls Recht mit der Vermutung, dass die Aufstiegchancen relativ beschränkt sind?
3.) Liegt die Zahl der Arbeitslosen Selbstmordattentäter eigentlich über oder unter dem iranischen Landesdurchschnitt?
4.) Gibt es Banken, die mit Vertretern dieses Berufsstandes Lebensversicherung abschließen?

5.) Ich gehe nicht davon aus, dass man ein Schnupperpraktikum machen kann…dacht ich mir schon!
.
Lieber Herr Botschafter, sollten sie an mir als Gastarbeiter Interesse haben, so melden sie sich bitte so schnell wie möglich. Sollte ich innerhalb der nächsten sieben Tage nichts von ihnen hören, muss ich mich um Alternativen kümmern. Die Hamas zum Beispiel bietet die gleiche Ausbildung an und zeigt großes Interesse an mir (für sie spricht fraglos, dass ich eine wesentlich kürzere Anreise zum Arbeitsplatz hätte; sie verstehen???), außerdem stehe ich in Verhandlungen mit einer renommierten irakischen Terrororganisation, eventuell werde ich dort einen Zeitarbeitsvertrag als Geisel unterschrieben.
.
Also überlegen sie es sich schnell, ob sie Verwendung für mich haben. Wenn sie mich nehmen, so werde ich mich noch heute an der zionistisch unterwanderten Uni exmatrikuliere und kurz darauf im Flieger nach Teheran sitzen.
.
Auf Antwort bin ich gespannt und grüßen sie Ahmadinedschad von mir; oder, wie er von den Mullahs scherzhaft genannt wird: „den dreckigen Juden“.
.
Gideon Böss
.
PS: Hier noch Mal meine Maße: 183/72.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

One Comment - “Beruf Selbstmordattentäter”

  1. Nadine Says:

    Wunderbar! Ich lese seit einiger Zeit mit wachsender Begeisterung Dein Blog!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: